We use cookies to ensure the best possible browsing experience on our website. By clicking OK, you consent to our use of cookies. Click here to read more about our cookie policy. 

1805 - A Town's Tale

KOMPONIST: Otto M. Schwarz
VERLAG: Symphonic Dimensions Publishing
PRODUKTFORMAT: Partitur, Leihmaterial
INSTRUMENT GROUP: Blasorchester
1805 - A Town’s Tale (Otto M. Schwarz) Partitur und Studienpartitur dieses Werkes können käuflich erworben werden. Das Stimmenmaterial und die DVD sind ausschließlich leihweise erhältlich. Preise und Konditionen erfahren Sie aufAnfrage. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit: Hal Leonard Europe BV -
59,81 €
inkl. MwSt.
Geringer Lagerbestand
Usually dispatched within 24 hours
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Not available in your region.
Spezifikationen
Komponist Otto M. Schwarz
Verlag Symphonic Dimensions Publishing
Instrumentierung Blasorchester
Moeilijkheidsgraad orkest Grade 4
Produktformat Partitur, Leihmaterial
Instrument Group Blasorchester
Erscheinungsjahr 2017
Genre TV, Film, Musical und Show
ISMN 9790035235911
No. SDP01-140
Tiijdsduur 00:25:00
Beschreibung
1805 - A Town’s Tale (Otto M. Schwarz)

Partitur und Studienpartitur dieses Werkes können käuflich erworben werden. Das Stimmenmaterial und die DVD sind ausschließlich leihweise erhältlich. Preise und Konditionen erfahren Sie aufAnfrage. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit:
Hal Leonard Europe BV - Leihabteilung
E-Mail: rental@halleonardeurope.nl


Im Jahr 2011 wurde Otto M. Schwarz gebeten, die Musik zueinem historischen Kurzfilm zu schreiben. Die Geschichte die der Film erzählt, spielt vor dem Hintergrund des 3. Koalitionskrieges zwischen den Napoleonischen Truppen und den verbündeten Ländern Russland, England, Schweden und Österreich im Jahr 1805in der Nähe von Krems / Niederösterreich während der „Schlacht von Dürenstein“. Einerseits wird erzählt, wie die Bewohner von Krems mit einer List die Stadt vor dem Plündern durch die Franzosen bewahren. Andererseits steht die Liebe des französischenSoldaten Phillipe, der aus dem Soldatenlager in den Weinbergen von Dürenstein desertiert, zu dem Mädchen Mina aus Krems im Mittelpunkt der Geschichte. Ein spannender, aufregender und romantischer Stoff zugleich.

Seine originale Filmmusik, sowie sie im Film erklingt, hat Otto M. Schwarz nun komplett für Sinfonisches Blasorchester eingerichtet. Und somit ist es nun für ein Blasorchester möglich, die Kombination Spielfilm und Livemusik auf die Bühne zu bringen.

Der Film ist sehraufwändig und professionell gedreht und produziert. Die Bilder sind sehr ausdrucksstark. Imposant die originalen Schauplätze und die vielen Kostüme. Zahlreiche Historien-Vereine, die sich der Nachempfindung von Schlachten und vergangenen Zeitenverschrieben haben, wirken in diesem Film mit und machen diesen nicht zuletzt durch die Kostüme sehr authentisch.

Die Uraufführung von „1805 - A Town’s Tale“ mit Blasorchesterbegleitung fand am Sonntag, den 9. Oktober 2016 im SchulzentrumAlzey mit dem Projektorchester der Musikschule Alzey unter der Leitung von Otto M. Schwarz im Rahmen des Projekts “Cinephonics” statt.

Dass das Blasorchester immer genauim richtigen Film-Moment einsetzt wird möglich durch Click-Tracks. Der Dirigent hört über Kopfhörer die Clicks, die ihm rechtzeitig mit 6 Clicks angeben, wann das Orchester einsetzen soll. Drei Clicks für den Dirigenten, anschließend 3 Clicks um demOrchester den Einsatz zu geben. Moderne Technik macht’s möglich.

Die Musik ist für Großes Sinfonisches Blasorchester eingerichtet und benötigt eine große Besetzung inklusive Harfe, Klavier, Kontrabass, usw.. Sie bewegt sich imSchwierigkeitsgrad 4-5. Dieses Film-Musik-Event wird somit vielen Blasorchestern zugänglich gemacht. Der Film dauert etwa 25 Minuten und ist damit ideal für eine komplette Konzerthälfte - beispielsweise als Höhepunkt des Abends nach derPause.

Bereits seit vielen Jahren ist Otto M. Schwarz als Filmmusik-Komponist tätig. Er schrieb beispielsweise die Musik zur Serie “Agathe kann’s nicht lassen”, “SOKO Kitzbühl”, “Die Alpenklink” und “Die Landärztin”, sowie zu unzähligenLili-Schönauer-Filmen. Ganz oft ist seine Musik in der ARD und in den der ARD zugehörigen Sendern BR, SWR, MDR usw. zu hören. Viele dieser Filme und Serien werden synchronisiert auf der ganzen Welt ausgestrahlt. Otto M. Schwarz ist also ein echterProfi wenn es um Filmmusik geht.

Weitere Informationen über den Film “1805 - A Town’s Tale” finden Sie auf der Homepage: http://www.1805-atownstale-film.com

Text: Alexandra Link (www.blasmusikblog.com)
    Laden
    Laden