We use cookies to ensure the best possible browsing experience on our website. By clicking OK, you consent to our use of cookies. Click here to read more about our cookie policy. 

Concerto for Trumpet No. 1: Trumpet Town

for Solo Bb Trumpet & Orchestra

KOMPONIST: Otto M. Schwarz
VERLAG: Symphonic Dimensions Publishing
PRODUKTFORMAT: Partitur und Stimmen
INSTRUMENT GROUP: Orchester
Das erste Trompetenkonzert des Komponisten Otto M. Schwarz entstand im Oktober 2009. Da Schwarz selbst Trompete bei Prof. Josef Pomberger an der Musikuniversität Wien studierte, hat er einen besonderen Zugang zu diesem Instrument. Der Kompositionsauftrag kam vom Polizeiorchester Oberösterreich unter
198,97 €
inkl. MwSt.
Auf Lager
Usually dispatched within 24 hours
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Not available in your region.
Spezifikationen
Subtitle for Solo Bb Trumpet & Orchestra
Komponist Otto M. Schwarz
Verlag Symphonic Dimensions Publishing
Instrumentierung Orchestra and Trumpet
Taal ENG-D-F-NL
Moeilijkheidsgraad orkest Grade 4
Produktformat Partitur und Stimmen
Instrument Group Orchester
Erscheinungsjahr 2023
Genre Solo-Konzert
ISMN 9790502951122
No. SDP086-23-402
Release Date 02.03.2023
Tiijdsduur 0:09:15
Beschreibung
Das erste Trompetenkonzert des Komponisten Otto M. Schwarz entstand im Oktober 2009. Da Schwarz selbst Trompete bei Prof. Josef Pomberger an der Musikuniversität Wien studierte, hat er einen besonderen Zugang zu diesem Instrument. Der Kompositionsauftrag kam vom Polizeiorchester Oberösterreich unter dem Dirigenten Andreas Schwarzenlander. Die Uraufführung fand am 17.11.2009 im Linzer Bruckner-Haus statt. Als Solist fungierte der international bekannte Trompeter Franz Wagnermeyer, der wie Schwarz an der Hochschule für Musik Wien studiert hat und u. a. bei der international besetzten Formation „Ten of the Best“ spielt. Concerto for Trumpet No. 1 ‘Trumpet Town’ beginnt mit einer rasanten Passage im 12/8-Takt. Durch Taktwechsel werden Rhythmus und Melodie pulsartig verändert. Technische Raffinessen in der Trompetenstimme wechseln sich mit filmmusikalisch arrangierten Tuttistellen des Blasorchesters ab. Im langsamen, elegischen Mittelteil kann auf das Flügelhorn gewechselt werden. Die Reprise fordert dem Solisten und dem Blasorchester nochmals alles ab und mündet schließlich in ein klangfarbenfrohes, actionreiches Finale. Neben der Blasorchesterfassung gibt es auch eine Ausgabe für Trompete und Klavier.
Anhänge
Video
Laden Laden
    Laden
    Laden