We use cookies to ensure the best possible browsing experience on our website. By clicking OK, you consent to our use of cookies. Click here to read more about our cookie policy. 

Leonardo - Concert Band Set

Based on the codices of Leonardo Da Vinci

KOMPONIST: Otto M. Schwarz
VERLAG: Symphonic Dimensions Publishing
PRODUKTFORMAT: Partitur und Stimmen
INSTRUMENT GROUP: Blasorchester
Leonardo da Vinci (1452–1519) war Maler, Bildhauer, Erfinder, Philosoph und Forscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Universalgelehrten aller Zeiten. „Ich werde die Erinnerung an mich in den Köpfen der anderen bewahren“, war einer seiner Leitsprüche. Am bekanntesten sind seine Bilder wie die
91,58 €
inkl. MwSt.
Geringer Lagerbestand
Usually dispatched within 24 hours
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Not available in your region.
Spezifikationen
Subtitle Based on the codices of Leonardo Da Vinci
Komponist Otto M. Schwarz
Verlag Symphonic Dimensions Publishing
Instrumentierung Blasorchester
Grade of Difficulty Band Grade 2,5
Produktformat Partitur und Stimmen
Instrument Group Blasorchester
Erscheinungsjahr 2021
European Parts Included Yes
Genre Konzertwerk
Style Konzertwerk
ISMN 9790502950729
No. SDP066-21-02
Release Date 09.08.2021
Definitive Duration 00:06:00
Beschreibung
Leonardo da Vinci (1452–1519) war Maler, Bildhauer, Erfinder, Philosoph und Forscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Universalgelehrten aller Zeiten. „Ich werde die Erinnerung an mich in den Köpfen der anderen bewahren“, war einer seiner Leitsprüche. Am bekanntesten sind seine Bilder wie die „Mona Lisa“, „Das letzte Abendmahl“ oder die Zeichnung des vitruvianischen Menschen. Er hinterließ aber auch eine umfangreiche Sammlung handschriftlicher Dokumente in seinen Notizbüchern. Diese Bücher werden als „Codici“ bezeichnet und haben viele Unternamen (Codex Atlanticus, Codex Madrid, Codex Trivulzianus usw.). Darin gibt es viele Skizzen von bahnbrechenden Erfindungen sowie Studien und Überlegungen quer durch alle Wissensgebiete. Die Texte verfasste der Linkshänder Leonardo da Vinci in Spiegelschrift. Durch Kriege und andere Umstände wurden die Bücher in ganz Europa verstreut und vieles ging verloren. Leonardo da Vinci wollte der Nachwelt eine Art Enzyklopädie hinterlassen. Man schätzt, dass bis zu 80 % seiner Manuskripte verloren gegangen sein könnten. Dennoch es gibt an die 6.000 Blätter als Nachlass, deren Inhalt oft erst Jahrhunderte später verstanden wurde.
Anhänge
Video
Laden Laden
    Laden
    Laden